Kaulenberg-Sessions: Eisvogel – rakkauslaulu

Datum/Zeit
Date(s) - Fr, 08.05.2020
19:30 - 21:00

Kategorien


Rakkauslaulu. Neue Liebeslieder! Große lyrische Texte im sinnlichen Verbund mit groovigen Kompositionen. Von JazzChanson, über Elektro und FolkPop bis hin zu Rock`n Roll. Vielschichtig und poetisch. Ideenreich.
Frontfrau Mayjia ist Singer und Songwriterin, Malerin, Theaterschauspielerin, Lyrikerin. Beeinflußt von den schönen Künsten und Sprachen der Welt , hört man in ihren Konzerten deutsche, finnische, englische, französische und norwegische Worte, die auf die Musik belebenden Einfluß nehmen, was den ganz eigenen berührenden Sound von EISVOGEL ausmacht.
Mit malerischem Ton werden Texte, die humorvoll, gut beobachtet und klug geschrieben sind, hochkreativ in poplastige Songs umgesetzt und zudem kurzweilig moderiert.
Geballte Purheit im Gesang, begleitet von einer äußerst feinen Bandbesetzung. Lohnenswerter Abend. www.eisvogelsound.de

„Eisvogel fliegt!!“( LVZ)

Sie ist Schauspielerin, Sängerin, Moderatorin, Regisseurin. Mayjia Gille heißt als Musikerin seit einiger Zeit „Eisvogel“. So wie Leipzigs beliebtester Vogel.
Und mit EISVOGEL scheint die Leipzigerin jenen Ton gefunden zu haben, in dem sie sich wie zu Hause fühlt. Und in dem hörbar wird, was für eine Stimme sie eigentlich hat…
Und ganz bestimmt ist es kein Zufall, wenn man sich dann und wann an Tamara Danz erinnert fühlt. Denn hier singt eine Frau frei und voller Emotionen. Und die bringt Mayjia rüber.
Das Leipziger Bandprojekt „Eisvogel“ zeigt sich also nun von hochkreativer Soundseite.

Hörbar auf ihrem Album „Luxusnacht“, das bei Löwenzahn erschienen ist.
Deswegen auch dieser Gedanke an Tamara Danz. Und vielleicht noch eine ganze Reihe Sängerinnen aus dem Osten, die immer bewiesen haben, dass gute Songs immer auch gute Gedichte sind. Und gute Gedichte mit den richtigen, den einfühlsamen Arrangements auch gute Songs, die unter die Haut gehen. Die tiefer gehen, als man das für gewöhnlich im Stau im Radio aushält. Obwohl … selbst das ist vorstellbar. Denn Maja schafft es, nah und präsent zu sein. So dicht dran wie im Video zu „Nur so“.
Schall Magazin / LVZ

direkt zum Ticketshop!