Der letzte Hamlet

Eine Zaudershow mit Paul Schröder

Hamlet sitzt tief eingebunkert in seinem Ohrenbackensessel und martert sich das Hirn. Draußen brennt die Hütte. Aber es ist nicht seine Hütte, die da brennt, und die Hütte brennt auch nicht im Wortsinn. Vielmehr steigt das Wasser. Der Sturmwind weht die Ziegel von den Dächern. Sand rieselt durch die Ritzen in den Innenraum. Fegen bringt nichts mehr. Hamlet hat es aufgegeben. Grübelei ist alles, was noch von ihm erwartet werden kann. Wie sollte er sich der Bedrohung auch entgegenstellen? Und mit welchen Mitteln? Wahrscheinlich ist es eh zu spät. Der Point of no Return ist überschritten. Oder muss er endlich was riskieren? Muss er, rücksichtslos und radikal, nicht mehr nur das Wort ergreifen, sondern sich zur Tat aufschwingen? Unter der Leitung von Alicia Geugelin spielt Paul Schröder mit Texten von David Lindemann in einem Bühnenbild von Malina Raßfeld.

Besetzung

Es spielt: Paul Schröder
Leitung: Alicia Geugelin
Bühnenbild: Malina Raßfeld

Alle Termine