Faust als Solo

Semantisch-komödiantischer Abend zwischen Himmel und Hölle

Unterhaltsam Faust verstehen. Prof. Klaus Schwieberdinger machts möglich.

Über 200 Jahre hängt dieser Stoff schon in unseren Lehrplänen rum. Aber warum eigentlich? Was hat das mit uns heute zu tun? Und warum ist Faust ein Sinnbild für die Deutsche Seele?

Und dann sind da ja noch Gott und Teufel, die Gegenpole, die nochmal mehr Spaß machen, wenn sie durch ein und dieselbe Person verkörpert werden.

Bei all den vielen Facetten, die in diesem Stück verarbeitet sind, den vielen Blickwinkeln auf das Leben, den vielen Aspekten – was davon ist eigentlich Goethe selbst?

Besetzung

Von und mit: Jonas Schütte

Unterstützung als Auge von außen:
France Elena Damian und Michael Morche

Alle Termine

Fr, 23. Feb
19:30 - 21:30
Faust als Solo
Auch Goethe ist reif für die Verjüngungskur. Und sein Stück ruft geradezu nach einer Solovariante, um sowohl ihm als auch diesem großen Werk gerecht zu werden. Ein semantischer Abend voller Humor und wildem Schauspiel mit Professor Klaus Schwieberdinger und dem nötigen philosophischen Touch.

Sa, 16. Mrz
19:30 - 21:30
Faust als Solo
Auch Goethe ist reif für die Verjüngungskur. Und sein Stück ruft geradezu nach einer Solovariante, um sowohl ihm als auch diesem großen Werk gerecht zu werden. Ein semantischer Abend voller Humor und wildem Schauspiel mit Professor Klaus Schwieberdinger und dem nötigen philosophischen Touch.

Sa, 30. Mrz
19:30 - 21:30
Faust als Solo
Kurz vor Ostern eine Osteredition! Auch Goethe ist reif für die Verjüngungskur. Und sein Stück ruft geradezu nach einer Solovariante, um sowohl ihm als auch diesem großen Werk gerecht zu werden. Ein semantischer Abend voller Humor und wildem Schauspiel mit Professor Klaus Schwieberdinger und dem nötigen philosophischen Touch.

Fr, 05. Apr
19:30 - 21:30
Faust als Solo
Auch Goethe ist reif für die Verjüngungskur. Und sein Stück ruft geradezu nach einer Solovariante, um sowohl ihm als auch diesem großen Werk gerecht zu werden. Ein semantischer Abend voller Humor und wildem Schauspiel mit Professor Klaus Schwieberdinger und dem nötigen philosophischen Touch.