Paul Sies: Theater hassen – eine musikalische Liebeserklärung

Datum/Zeit
Date(s) - So, 06.12.2020
19:30 - 21:00

Kategorien


Wer ihn noch als Teil des Studio Halles kennt weiß, um wen es geht:
Gerade erst aus Halle weggezogen und schon wieder Sehnsucht nach dem Kaulenberg – der junge Schauspieler Paul Sies, seit zwei Spielzeiten im Ensemble des Potsdamer Hans Otto Theaters, präsentiert seinen handgemachten Liederabend!

„Theater hassen – eine musikalische Liebeserklärung“ ist ein kabarettistischer Gruß am Klavier, ein absurder Ritt, euphorisch, betrübt, hasserfüllt und liebevoll – ihr werdet schon sehen…

Paul Sies klingt zwischen Rainald Grebe und Herbert Grönemeyer. Ein Virtuos ohne Blatt vorm Mund.

Das Event wird per Livestream und in Co-Präsenz stattfinden (livechat auf der Bühne). Um einen Zugang zu erhalten, könnt ihr die Zugangsgebühr von 7,00 Euro per PayPal an mail@jonsch.net senden mit dem Kommentar „Sies0612“ oder überweisen an das Konto von Jonas Schütte: DE66 4306 0967 1169 1513 00, mit dem Verwendungszweck Sies0612. Dann bekommt ihr den Link zum Stream.
Wir freuen uns auf eure Co-Präsenz.

Reservierungen

€12,00