Mitternachtskonzert: Juhana Iivonen

Datum/Zeit
Date(s) - Mi, 05.02.2020
22:00 - 23:45

Kategorien


Direkt nach der SOAP-Vorstellung wird uns Juhana mitten im Bühnenbild der All Patrouille ein einzigartiges Konzert geben. Wir beginnen um 23:00 Uhr, und lassen uns von ihm bis um 01:00 in den nächsten Tag spielen.

„Es gibt dieser Tage viele Singer- Songwriter. Einige davon strapazieren diesen Begriff, der ja schon vor Jahrzehnten durch Bob Dylan entstanden ist und später salonfähig wurde. Oft wird er schnell in die Welt posaunt, sobald jemand mit einer Gitarre und Gesang ein Lied schreibt und es schließlich selbst spielt.
Kurz: nicht jeder Singer-Songwriter ist auch einer. Im hohen Norden von Europa, in Finnland, lebt jedoch ein vortrefflicher Musiker, der wie kein zweiter mit diesem Begriff bezeichnet werden sollte. Juhana Iivonen aus Helsinki heißt dieser Musiker und er überzeugt nicht nur mit seiner stillen und ruhigen Art, über das Leben zu erzählen, sondern auch mit seinen Tourneen durch Europa, mit denen er irgendwann vielleicht der „Neverending Tour“ von Bob Dylan nahe kommt. Er ist mitten im Leben mit seinen Songs und erlebt sie direkt mit seinem Publikum.“
„Der Finne Juhana Iivonen (Singer-songwriter) ist im Oktober erneut auf Europa-Tour und wird uns auch uaf unserer Lichtung besuchen. Seine sehr persönlichen, sphärisch angehauchten Songs erinnern stark an den britischen songwriter Nick Drake. Juhanas zerbrechliche Songstructuren, seIne Stimme die einen in ihrer klarheit nicht loslässt und sein ausberge wöhnlich filigranes gitarrenspiel – Musik in die man hineinfallen lassen muss“
„Aus Finnland kommt Juhana Iivonen und irgendwie klingt auch genau so seine Musik :
Ein bisschen melancholisch, ein bisshen nach einsamer huette im Wald. Aber auch nach der unvergleichlichen Schönheit der finnischen landschaft“

“ Schon einmal für den Folk Club angekündigt, aber dann wegen Krankheit abgesagt, und nun tatsächlich hier war Juhana Iivonen aus Finnland.
Mit seiner ganz ruhigen und bedächtigen Art stand er in kompletten Gegensatz zu den vorherigen Beiträgen. „Two Little Rooms“ war das erste Lied aus einer Serie von drei Stücken, die vor rund zehn Jahren in einem Rutsch entstanden waren, eine melodische Ballade mit unverschnörkelter und klarer Gitarrenbegleitung. Eine bezaubernde Liebesgeschichte beschreibt „Dream We Lived“.

Juhana hat sie in eine berückende Melodie mit schönen Tonartwechseln gewandet. Man muss das Lied tatsächlich mehrmals hören,
um seine Schönheit wahrzunehmen – mein Lieblingsstück von Juhana. „Break the Chain“ beschreibt, wie zwei Leute sich in der
Eisenbahn begegnen. Die hin- und herschwingende Melodie untermalt die Geschichte perfekt. Natürlich durfte auch ein Lied in
finnischer Sprache nicht fehlen. Juhana verriet uns leider den Titel nicht, aber schön war’s. „Shine On“ beschreibt das Elend der
reisenden Musiker, die ihren Beruf nur schwer mit einer funktionierenden Beziehung kombinieren können. „A Native One“ beschreibt
die Situation, dass man so lebt, wie man geboren ist. „Fill This Room“ ist ein Lied über den Paten von Juhanas Sohn,
der leider viel zu früh sterben musste. Das Lied spiegelt die Vorliebe des Verstorbenen für Punk Music wider. Auch „Hardly Knew My Name“ hat mit dem zu früh Verstorbenen Freund zu tun, ist aber eine ruhige und besinnliche Ballade. Natürlich durfte Juhana
nicht ohne Zugabe gehen. „Taxi Drive“ lautete der Titel. Riesenapplaus für Juhana und seine Musik. “
– Revieuw from Bonn concert February `18

direkt zum Ticketshop

Reservierungen

€9,00