Kerstin Dathe: Niebelungen – Solo für Kriemhild

Figurenspiel von Karin Eppler
frei nach Motiven des mittelhochdeutschen Nibelungenliedes
und Friedrich Hebbel
Für alle ab 15 Jahren
Kriemhild, die schöne Königstochter, träumt immer wieder denselben Traum: Ihr zahmer Falke, den sie innig liebt, wird zerfleischt von zwei Adlern. Man prophezeit ihr, der Falke stehe für ihren zukünftigen Ehemann. Kriemhild beschließt, nie zu heiraten, um dieser Weissagung zu entgehen. Sie will nie erleben, wie aus Liebe Leid wird. Doch als sie den strahlenden Helden Siegfried kennenlernt, da bröckelt dieser Vorsatz und eine Reise der Gefühle beginnt. Zunächst scheint kein Glück auf dieser Welt größer, aber Intrigen und dunkle Mächte bereiten Kriemhilds Glück ein Ende: Ihr Mann Siegfried wird hinterrücks ermordet. Ab diesem Zeitpunkt kennt Kriemhild nur noch eines: Rache. Sie leidet lange und plant genau … Diese Königin ist kein Spielball männlicher Machthaber, Kriemhild selbst wird zur grausamen Herrscherin mit Hinterlist und gefährlicher Geduld. So wurde aus Liebe Hass. Aus dem privatem Glück wurde Rache auf politischem Terrain: ein Gemetzel.
Ein lebendiger Mix aus Schauspiel und Figurenspiel. Kerstin Dathe verkörpert Kriemhild und spielt das gesamte Personal des großen Helden-Epos mit Figuren.

Eine Produktion des Theaterlandschafft e. V.
in ­Kooperation mit dem Anhaltischen Theater Dessau.