Abschiedslesung Barbara Thériault

Abenteuer einer linkshändigen Friseurin

Wo kann man Menschen und ihre Lebenswelt, die Stimmung in ihrem Quartier und die Themen, die sie beschäftigen, besser beobachten als beim Friseur? Im geselligen und vertrauensvollen Ambiente des Friseursalons lässt sich bekanntlich gut ins Gespräch kommen. Und genau das hat Barbara Thériault, die aktuelle Stadtschreiberin von Halle gemacht. Sie ist Soziologin, Professorin an der Université de Montréal, Autorin, Übersetzerin und Friseurin in Ausbildung. In Halle hat sie in vier verschiedenen Stadtteilen einen Stuhl im Friseursalon gemietet, Hallenserinnen und Hallensern die Haare geschnitten und ist dabei mit ihnen ins Gespräch gekommen: über Schönheit und Aussehen, über Liebe, das Altwerden und den Umgang mit dem eigenen Körper. In der Abschlusslesung präsentiert sie Auszüge der hieraus entstandenen Texte.