Lesereihe: Meine Oma und der Krieg

Datum/Zeit
Date(s) - So, 02.06.2019
16:00 - 17:30

Kategorien


„Wir sind ja rundherum von Einheimischen eingezingelt“

Die Geschichten, die unsere Großeltern über den Krieg erzählen, sind oft sehr unvollständig.
Manche sprechen nie aus, was sie damals erlebt haben.
Und doch sind damals Dinge passiert, die uns als Nachkommen noch heute prägen. Wir sind die Kinder von Kriegskindern.

Seit der Bruder meines Opas intensive Ahnenforschung in meiner Familie betrieben hat, ist einiges ans Licht gekommen.
Meine Oma hat sich zu ihren Kriegserlebnissen lange bedeckt gehalten. Dann wurde sie von meiner Mutter gebeten, ihre Erfahrungen doch zumindest aufzuschreiben. Bei meiner Oma brach ein Damm, und sie erzählte.
So viele Menschen wurden aus Schlesien vertrieben. So viele haben ähnliche Dinge erlebt.
Das hier ist keine Nabelschau. Es ist die Veröffentlichung der Narben, die uns alle angehen.

Die Eröffnung einer mehrteiligen Lesereihe.

Direkt zum Ticketslink Early-Bird-Tickets bis zum 31. Mai solange der Vorrat reicht.

Reservierungen

Reservierungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.